Bereitschaftsdienste, die nicht dem Tarifvertrag entsprechen, sind als Vollarbeit zu vergüten

Verlangt die Klinik von einem Arzt Bereitschaftsdienste (hier Bearbeitung von Organspendeangeboten binnen 30 Minuten), die nicht dem Tarifvertrag entsprechen, so muss die Klinik diese Dienste wie Vollarbeit vergüten. „Bereitschaftsdienste, die nicht dem Tarifvertrag entsprechen, sind als Vollarbeit zu vergüten“ weiterlesen

Mutterschutz: Kündigungsverbot gilt ab Abschluss des Arbeitsvertrags

Mit einem Grundsatzurteil schloss das Bundesarbeitsgericht eine Definitionslücke, die aus dem unklaren Wortlaut des Mutterschutzgesetzes folgte: Das Kündigungsverbot gegenüber einer schwangeren Arbeitnehmerin gemäß § 17 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 MuSchG gilt auch für eine Kündigung vor der vereinbarten Tätigkeitsaufnahme. Das heißt: Der Kündigungsschutz gilt bereits ab Abschluss des Arbeitsvertrags. „Mutterschutz: Kündigungsverbot gilt ab Abschluss des Arbeitsvertrags“ weiterlesen