Frühgeburt mit ungünstiger Prognose: Mutter ist über lebenserhaltende Maßnahmen aufzuklären

von RA, FA MedR Philip Christmann, Berlin/Heidelberg, christmann-law.de

Selbst wenn ein kurz vor einer frühzeitigen Geburt stehendes Kind kaum Überlebenschancen hat, müssen behandelnde Ärzte die Mutter auch über mögliche lebenserhaltende Maßnahmen aufklären. Andernfalls liegt ein Behandlungsfehler vor, der einen Schmerzensgeldanspruch begründet (Landgericht [LG] Köln, Urteil vom 29.06.2016, Az. 25 O 424/10). „Frühgeburt mit ungünstiger Prognose: Mutter ist über lebenserhaltende Maßnahmen aufzuklären“ weiterlesen

Haftungsrisiken bei NUB: Das sollten Sie als Oberarzt wissen

von RA und FA für MedR Dr. Rainer Hellweg, Hannover

Krankenhäuser können für neue Untersuchungs- und Behandlungsmethoden (NUB) zeitlich befristete Vergütungen beantragen – sogenannte NUB-Entgelte. Doch wenn Neulandmethoden in der Klinik zum Einsatz kommen, gehen damit auch spezifische Haftungsrisiken einher. Für die Aufklärung der Patienten gelten besondere Anforderungen. OH bietet einen Überblick, was der Oberarzt hierzu wissen sollte. „Haftungsrisiken bei NUB: Das sollten Sie als Oberarzt wissen“ weiterlesen

Kein pauschaler Anspruch auf Kontaktdaten der Ärzte

Patienten haben keinen pauschalen Anspruch darauf, dass das Krankenhaus ihnen die Kontaktdaten der behandelnden Ärzte mitteilt. Dafür müssen Patienten ein berechtigtes Interesse an den Daten nachweisen (Oberlandesgericht [OLG] Hamm, Urteil vom 14.07.2017, Az. 26 U 117/16). „Kein pauschaler Anspruch auf Kontaktdaten der Ärzte“ weiterlesen

Behandlungsfehlerstatistiken: Die neuen Zahlen der Schlichtungsstellen liegen vor

 von RA und FA für MedR Dr. Rainer Hellweg, Hannover

Gegen Krankenhäuser und die dort tätigen Ärzte werden weit häufiger Behandlungsfehlervorwürfe von Patientenseite erhoben als gegen niedergelassene Kollegen. Und: Die chirurgischen Fächer sind deutlich haftungsträchtiger als die konservativen Disziplinen. Diese Trends setzen sich fort – wie die Zahlen der Gutachterkommissionen und Schlichtungsstellen belegen.  „Behandlungsfehlerstatistiken: Die neuen Zahlen der Schlichtungsstellen liegen vor“ weiterlesen

Dauerhafter Haarverlust nach Chemotherapie: Schmerzensgeld wegen fehlender Aufklärung

von RA, FA für MedR Dr. Rainer Hellweg, Hannover

Auch wenn das Risiko im konkreten Fall gering ist, muss der Patient über die Möglichkeit eines dauerhaften Haarverlusts nach Chemotherapie explizit aufgeklärt werden (Oberlandesgericht [OLG] Köln, Urteil vom 21.03.2016, Az. 5 U 76/14). „Dauerhafter Haarverlust nach Chemotherapie: Schmerzensgeld wegen fehlender Aufklärung“ weiterlesen

BSG: Off-Label-Use auch im Krankenhaus nur in engen Grenzen zulässig!

von RA, FA für MedR Dr. Rainer Hellweg, Hannover

Ab und zu werden Medikamente außerhalb ihres eigentlich zugelassenen Anwendungsbereichs eingesetzt (Off-Label-Use). Auch im Krankenhaus ist dies nur unter bestimmten Voraussetzungen zulässig (Bundessozialgericht [BSG], Urteil vom 13.12.2016, Az. B 1 KR 1/16 R). Das BSG-Urteil ist eine Absage an die Rechtsprechung früherer Instanzen, die in der Arzneimitteltherapie den stationären Sektor noch gegenüber dem ambulanten bevorzugt hatte. Für den Off-Label-Einsatz von Medikamenten im Krankenhaus folgen daraus neue Verhaltensmaßregeln.  „BSG: Off-Label-Use auch im Krankenhaus nur in engen Grenzen zulässig!“ weiterlesen

Ausbildung am Patienten: Wer ist verantwortlich, wenn Medizinstudenten Fehler machen?

von RAin, FAin für MedR Rosemarie Sailer, LL.M., Wienke & Becker – Köln, www.kanzlei-wbk.de

Medizinstudenten sind aus dem Klinikalltag nicht wegzudenken, schließlich sollen sie im sogenannten praktischen Jahr (PJ) schwerpunktmäßig „am Patienten“ ausgebildet werden. Dabei ist es notwendig, das im Studium theoretisch Erlernte in der Praxis umzusetzen und so schrittweise ärztliche Verantwortung zu übernehmen. Doch welche Aufgaben dürfen Medizinstudenten überhaupt selbstständig erledigen und wer haftet, wenn tatsächlich einmal etwas schiefgeht? Welche Verantwortung tragen Klinikleitung und Ober- bzw. Chefarzt als verantwortlicher Arzt? OH gibt die Antworten.  „Ausbildung am Patienten: Wer ist verantwortlich, wenn Medizinstudenten Fehler machen?“ weiterlesen