Bereitschaftsdienste, die nicht dem Tarifvertrag entsprechen, sind als Vollarbeit zu vergüten

Verlangt die Klinik von einem Arzt Bereitschaftsdienste (hier Bearbeitung von Organspendeangeboten binnen 30 Minuten), die nicht dem Tarifvertrag entsprechen, so muss die Klinik diese Dienste wie Vollarbeit vergüten. „Bereitschaftsdienste, die nicht dem Tarifvertrag entsprechen, sind als Vollarbeit zu vergüten“ weiterlesen

TV-Ärzte: Ausschlussfrist 30. September 2020 für ausgeschiedene Ärztinnen und Ärzte

 

Ärztinnen und Ärzte, die bis spätestens zum 7. März 2020 aus dem Arbeitsverhältnis ausgeschieden sind, müssen ihre Ansprüche aus der Tarifeinigung noch bis zum 30. September 2020 geltend machen – darauf weist der Marburger Bund hin.

„TV-Ärzte: Ausschlussfrist 30. September 2020 für ausgeschiedene Ärztinnen und Ärzte“ weiterlesen

Caritas-Arbeitgeber beschließen De-facto-Nullrunde

Die Ärztinnen und Ärzte in den Einrichtungen des Deutschen Caritasverbandes bleiben weiterhin von der Tarifentwicklung in den Ärztetarifverträgen abgehängt. Der  Beschluss der Arbeitsrechtlichen Kommission bleibe deutlich hinter dem Tarifstandard TV-Ärzte/VKA zurück, kritisiert der Marburger Bund: „Mit Blick auf die Arbeitsbedingungen in den Caritas-Einrichtungen ist derzeit guten Gewissens keinem Arzt zu einer solchen Tätigkeit zu raten.“  

„Caritas-Arbeitgeber beschließen De-facto-Nullrunde“ weiterlesen