Kündigung wegen zweiter Ehe: Wie katholisch muss ein Chefarzt sein?

Der Europäische Gerichtshof hat in einem Grundsatzurteil zum kirchlichen Arbeitsrecht entschieden, dass die Kündigung eines katholischen Chefarztes durch ein katholisches Krankenhaus wegen erneuter Eheschließung nach Scheidung eine verbotene Diskriminierung wegen der Religion darstellen kann. Die Anforderung an einen katholischen Chefarzt, den heiligen und unauflöslichen Charakter der Ehe nach dem Verständnis der katholischen Kirche zu beachten, erscheint nicht als wesentliche, rechtmäßige und gerechtfertigte berufliche Anforderung, so der EuGH. „Kündigung wegen zweiter Ehe: Wie katholisch muss ein Chefarzt sein?“ weiterlesen

Deutscher Ärztetag stellt klar: Opt-Out ist eine Option, keine Pflicht

Der 121. Deutsche Ärztetag 2018 fordert alle Krankenhäuser in Deutschland auf, ihre Personalabteilungen dazu anzuhalten, erst nach dem Zustandekommen eines Arbeitsvertrages die Formulare der Opt-Out-Regelung an die Arbeitnehmerin oder den Arbeitnehmer zu versenden, da es sich beim Opt-Out um eine Option und keine Pflicht für den Arbeitnehmer handelt. „Deutscher Ärztetag stellt klar: Opt-Out ist eine Option, keine Pflicht“ weiterlesen

Kein Ausgleich von überdurchschnittlicher Arbeitszeit durch Urlaubs- und Feiertage

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat heute entschieden, dass Urlaubs- und gesetzliche Feiertage bei der Berechnung der Höchstarbeitszeit nach dem Arbeitszeitgesetz nicht als Ausgleichstage berücksichtigt werden dürfen. Das gilt auch für Urlaubstage, die über den gesetzlichen Mindesturlaub hinaus gewährt werden, sowie für gesetzliche Feiertage, die auf einen Werktag fallen.

„Kein Ausgleich von überdurchschnittlicher Arbeitszeit durch Urlaubs- und Feiertage“ weiterlesen