Standardisiertes Medikamententablett reduziert Fehldosierungen

Ein speziell designtes Tablett, auf dem Medikamente übersichtlich in farbig markierten Vertiefungen angeordnet sind, senkt die Zahl der Dosierungsfehler in der Anästhesie um vier Fünftel. 

Mediziner in Seattle/USA haben zur Vorbereitung von Medikamentengaben ein Tablett entwickelt. Darauf werden Medikamente und Spritzen standardisiert in farbig umrandete Vertiefungen gelegt. In einer randomisierten vierarmigen Cross-over-Studie wurde das Tablett von 41 Fachpersonen in der Kinderanästhesie in zwei simulierten Notfallsituationen getestet. Mithilfe des Tabletts sanken die Dosierungsfehler von 10,4 auf 2,4 pro 100 Medikamentengaben. Im Jahr nach der Implementierung reduzierten sich vor allem Zubereitungs-, Verwechslungs- und Berechnungsfehler. Gemäß der Meldungen von 200 Anästhesisten sank die monatliche Fehlerrate von 1,24 pro 1.000 Anästhesien auf 0,65.

Quelle