Ärztin mit Schmerzsyndrom kann nicht auf Schonarbeitsplatz verwiesen werden

von Rechtsanwalt und Fachanwalt für Medizinrecht Philip Christmann
– www.christmann-law.de

Eine Ärztin, die unter einem neuropathischen Schmerzsyndrom der rechten Hand leidet, also nur einhändig arbeiten kann, ist arbeitsunfähig und kann die Zahlung einer Arbeitsunfähigkeitsrente verlangen. Sie kann nicht auf weniger belastende ärztliche Tätigkeiten verwiesen werden. „Ärztin mit Schmerzsyndrom kann nicht auf Schonarbeitsplatz verwiesen werden“ weiterlesen

Unterlassene Wiedereinbestellung eines Patienten kann ein Befunderhebungsfehler sein

Das Unterlassen der Wiedereinbestellung eines Patienten zu einer medizinisch gebotenen weiteren Diagnostik kann nicht nur einen Verstoß gegen die Pflicht zur therapeutischen Aufklärung, sondern auch einen Befunderhebungsfehler darstellen. „Unterlassene Wiedereinbestellung eines Patienten kann ein Befunderhebungsfehler sein“ weiterlesen

Zwangsweise Fixierung von Psychiatrie-Patienten künftig nur mit Richtergenehmigung

Patienten in der Psychiatrie dürfen nur nach richterlicher Genehmigung für eine längere Zeit fixiert werden. Einschlägige Vorschriften des Landes Baden-Württemberg wurden für verfassungswidrig erklärt. Der baden-württembergische und der bayerische Gesetzgeber (der bislang keine spezielle Rechtsgrundlage für Fixierungen erlassen hat) wurden vom Bundesverfassungsgericht verpflichtet, bis zum 30. Juni 2019 einen verfassungsgemäßen Zustand herbeizuführen. „Zwangsweise Fixierung von Psychiatrie-Patienten künftig nur mit Richtergenehmigung“ weiterlesen

Approbation weg wegen transdermaler Opiodtherapie?

von RA Philip Christmann, Berlin / Heidelberg – www.christmann-law.de

Im Mai-Heft berichteten wir über Suchtgefährdungen und -erkrankungen bei Ärzten. Wichtig ist, dass sich der Arzt in einer solchen Situation kooperativ verhält. Dann ist ein Ruhen der Approbation nicht gerechtfertigt, wie der Fall eines bayerischen Facharztes zeigt. „Approbation weg wegen transdermaler Opiodtherapie?“ weiterlesen