Empfohlen

Kinderbetreuung, Teilzeit und tägliche Hürden: Zwei Oberärztinnen berichten

Kinderbetreuung, Teilzeit und fehlende Unterstützung durch Vorgesetzte und Kollegen. Über die täglichen Hürden für Ärztinnen, die „nebenbei“ auch noch Mutter sind, berichten zwei Oberärztinnen.

Die Interviews führte Gretel Oehler, Unfallchirurgin und Mutter in Pflugfelden. „Kinderbetreuung, Teilzeit und tägliche Hürden: Zwei Oberärztinnen berichten“ weiterlesen

Bundessozialgericht: „Honorarärzte“ sind grundsätzlich keine freien Mitarbeiter

„Honorarärzte“, die in Krankenhäusern arbeiten, sind selbst dann grundsätzlich keine freien Mitarbeiter, wenn sie nur unregelmäßig in Krankenhäusern tätig sind; sie unterliegen damit der Sozialversicherungspflicht. Das hat das BSG am 4. Juni 2019 in zehn verschiedenen Verfahren (Az. u. a. B 12 R 11/18 R) entschieden. Ein Wechsel der Einsatzform von Honorarkräften auf Arbeitnehmerüberlassung ist wahrscheinlich.
„Bundessozialgericht: „Honorarärzte“ sind grundsätzlich keine freien Mitarbeiter“ weiterlesen

Keine Betäubungsmittel zum Zweck der Selbsttötung ohne krankheitsbedingte Notlage

Das Bundeverwaltungsgericht hat seine bisherige Rechtsprechung bestätigt, wonach die Erlaubnis für den Erwerb eines Betäubungsmittels (hier: 15 g Natrium-Pentobarbital) zum Zweck der Selbsttötung grundsätzlich ausgeschlossen ist. Soweit von dem Verbot eine Ausnahme für schwer und unheilbar Erkrankte zu machen sei, die sich in einer extremen Notlage befinden (vgl. Urt. v. 02.03.2017 – 3 C 19.15), lägen diese Voraussetzungen bei den Klägern nicht vor. „Keine Betäubungsmittel zum Zweck der Selbsttötung ohne krankheitsbedingte Notlage“ weiterlesen

Deutschen Krankenhäusern geht es wieder schlechter

Die wirtschaftliche Lage deutscher Krankenhäuser war im Jahr 2017 schlechter als im Vorjahr. 12 Prozent lagen im „roten Bereich“ mit erhöhter Insolvenzgefahr. Auch ihre Ertragslage hat sich verschlechtert, wohl auch aufgrund der erstmals gesunkenen Anzahl stationärer Fälle. Der damit zusammenhängende Handlungsdruck dürfte im nächsten Jahrzehnt weiter steigen. Es ist an der Zeit, statt der bestehenden ambulanten und stationären Vergütungssysteme ganzheitliche Vergütungsmodelle anzustreben. Der eingeschlagene Weg in die Selbstkostendeckung ist allerdings ein Irrweg. Zu diesen und vielen weiteren Ergebnissen kommt die fünfzehnte Ausgabe des „Krankenhaus Rating Report“. „Deutschen Krankenhäusern geht es wieder schlechter“ weiterlesen