Krankenkasse zahlt nicht für Ginseng als Nahrungsergänzungsmittel

Das LSG Celle-Bremen entschied, dass ein Mann, der unter anderem an chronischer Erschöpfung, allergischem Asthma, Tinnitus und einer Nierenerkrankung leidet, keinen Anspruch gegen seine Krankenkasse auf Kostenübernahme für Ginseng und Zink als Nahrungsergänzungsmittel hat.

„Krankenkasse zahlt nicht für Ginseng als Nahrungsergänzungsmittel“ weiterlesen

Keine Kostenübernahme für Behandlung chronischer Erschöpfung im Naturheilzentrum

Auch ein Patient, der bereits eine lange Zeit an chronischer Erschöpfung leidet, kann keine Kostenübernahme der Gesetzlichen Krankenkasse für die Behandlung seines Erschöpfungssyndroms in einem heilpraktischen  Naturheilzentrum verlangen. „Keine Kostenübernahme für Behandlung chronischer Erschöpfung im Naturheilzentrum“ weiterlesen

Bereitschaftsdienste, die nicht dem Tarifvertrag entsprechen, sind als Vollarbeit zu vergüten

Verlangt die Klinik von einem Arzt Bereitschaftsdienste (hier Bearbeitung von Organspendeangeboten binnen 30 Minuten), die nicht dem Tarifvertrag entsprechen, so muss die Klinik diese Dienste wie Vollarbeit vergüten. „Bereitschaftsdienste, die nicht dem Tarifvertrag entsprechen, sind als Vollarbeit zu vergüten“ weiterlesen

Keine Pauschalen mehr für freie Betten – dafür Milliarden für Modernisierungen

Die Bundesregierung will Krankenhäuser über einen Milliardenfonds modernisieren. Das Kabinett beschloss den Entwurf des „Krankenhauszukunftsgesetzes“, der Investitionen von drei Milliarden Euro vorsieht. Weitere 1,3 Milliarden Euro sollen die Länder beisteuern. Ab Oktober werden auch keine Pauschalen mehr für jedes freie Bett gezahlt, statt dessen sollen die Kliniken Erlösrückgänge mit den Krankenkassen individuell abrechnen. „Keine Pauschalen mehr für freie Betten – dafür Milliarden für Modernisierungen“ weiterlesen

TV-Ärzte: Ausschlussfrist 30. September 2020 für ausgeschiedene Ärztinnen und Ärzte

 

Ärztinnen und Ärzte, die bis spätestens zum 7. März 2020 aus dem Arbeitsverhältnis ausgeschieden sind, müssen ihre Ansprüche aus der Tarifeinigung noch bis zum 30. September 2020 geltend machen – darauf weist der Marburger Bund hin.

„TV-Ärzte: Ausschlussfrist 30. September 2020 für ausgeschiedene Ärztinnen und Ärzte“ weiterlesen